4 December 2017

Die Kapitalgruppe OT Logistics startete eine neue Dienstleistung - Transport trockener Schüttgüter

Die OT Logistics S.A. startete unter Mitwirkung ihrer Tochtergesellschaft C. Hartwig Gdynia S.A. im Rahmen des Angebotes der Kapitalgruppe OT Logistics eine neue Dienstleistung - Transport trockener Schüttgüter, was das Befördern derartiger Frachten durch die Gesellschaften der Gruppe erleichtern soll.

Der neue Service für trockene Schüttgüter sorgt für eine effiziente Beförderung von Agrarrohstoffen, Zuschlagstoffen und fester Brennstoffe.  Die Dienstleistung wird durch die C. Hartwig Gdynia, eine der führenden Speditionsgesellschaften in Polen erbracht.  Transporte werden mittels der eigenen Fahrzeugflotte der Kapitalgruppe OT Logisticks unter Verwendung der Fahrzeuge der Geschäftspartner, der Frachtführer im Straßenverkehr, ausgeführt.

Die Frachtführer, die im Rahmen dieser Dienstleistung Transporte ausführen werden, haben erforderliche Zertifikate, z.B. das GMP+ Zertifikat, das für Transporte landwirtschaftlicher Erzeugnisse für die Herstellung der Tierernährung erforderlich ist.

Unsere Kunden suchen nach integrierten Lösungen, sie wollen ihre Güter nur einem Logistikunternehmen in Obhut geben.  Die Gruppe OT Logistics erleichtert die Transportausführung, indem sie die Organisation, Koordination und Verantwortung für den gesamten Liefer- oder Verteilungsprozess übernimmt.  Die Initiative für den neuen Service für trockene Schüttgüter ist eine weitere Phase der konsequent umgesetzten Strategie zur Dienstleistungsentwicklung unter anderem im Agrarsegment für unsere Kunden.  Wir glauben, dass dies eine wichtige Ergänzung zur Lieferkette in Bezug auf Getreideprodukte und Futtermehle im gesamten Land und in der Region wird – sagt Andrzej Stalinski, der Leiter für Agrarsegment bei der OT Logistics S.A.

Der Vorteil der neuen Dienstleistung ist die Übernahme der Verantwortung für die gesamte Lieferkette durch die C. Hartwig Gdynia.  Beispielsweise kann die aus dem Ausland zum Hafen beförderte Ware das Zollverfahren durchgehen, umgeladen werden und in verschiedene Regionen des Landes binnen der mit dem Auftraggeber vereinbarten Frist direkt an die vom Kunden genannten Empfänger verfrachtet werden.  Das alles im Rahmen eines Vertrages.

Wir streben danach, die Transportkosten für unsere Kunden zu optimieren. Wir glauben, dass das neue Angebot vor allem von größeren Unternehmen, die für ihre komplexen Lieferketten nach einen einzigen Dienstleister suchen, besonders gut aufgenommen wird – so Andrzej Stalinski.